Ich glaub es geht schon wieder los

Es ist endlich wieder Zeit für einen Urlaub. Diesmal geht es aufgrund meines recht beschränkten Urlaubsanspruchs wieder nur für ein paar Tage weg. Zur Abwechslung steht ein Reiseziel auf dem Plan, dass ich bereits gut kenne. Am 09.07.2015 geht es via Tegel nach Finnland. Nach einem Tag Aufenthalt in Helsinki werde ich nach Nilsiä fahren und ein Woche bei meinem Patenonkel und seiner Familie verbringen. Ich bin aufgeregt, endlich mal wieder ein richtiger Urlaub!

Ich packe meinen Koffer und ich nehme nichts mit

In dreieinhalb Tagen geht es los nach Teneriffa. Am Dienstag den 22.01. heben wir um 09:20 Uhr mit Air Berlin ab. Die bei der USA-Reise absolut  Reisenervosität ist diesmal praktisch nicht vorhanden, ich habe – von der Fotoausrüstung einmal abgesehen – noch nicht einmal gepackt.

Das klingt jetzt vielleicht etwas leidenschaftslos, aber so ist es nicht. Ich freue mich schon so richtig auf die Woche im Warmen und die Insel, ich kann nur eben noch ganz gut schlafen. 😉
Vielleicht ist das auch deshalb so , da keine größeren Besorgungen mehr zu erledigen sind (na gut, vielleicht kaufe ich noch ein paar Wanderschuhe), diverse Objektive im Handgepäck verstaut sind und ich diverse Dokumente in allen Farben, Formen und Größen noch von der USA-Reise habe… und vor allem ist Teneriffa eben kein seit Jahrzehnten schwelender, furchtbar teurer Traum.

Ich werde natürlich wieder versuchen hier tägliche Aktualisierungen zu posten, mal sehen ob Internet mit uns sein wird.

Weiter, weiter, weiter

Da es – wie jeder weiß – im Winter des Nachts kälter ist, als draußen, muss man etwas tun, um dieser Kälte zu entkommen. Was liegt also näher, als für ein paar Tage nach Teneriffa zu fliegen? Schließlich sollen dort auch im tiefsten Winter angenehme 20 Gard herrschen.

Im Januar ist es soweit, dann fliegen der Karsten und ich zur Finca La Gotera. Wenn alles gut (=normal) läuft, dann wird es hier wieder tägliche Aktualisierungen zu lesen geben. 🙂

t -16 Stunden

Ich bin: aufgeregt, besorgt etwas vergessen zu haben, geimpft, unruhig, voller Vorfreude, hypernervös und vor allem froh, dass es endlich losgeht.

Diverse Hotels wurden umgebucht (San Diego und San Francisco, Updates in der Sektion “Wo sind wir”), das Handgepäck ist zu schwer, der Koffer hat noch viel Spielraum. Ebenfalls neu in der Region “Wo sind wir”: Eine zweite Karte mit Fokus auf die Region, die Detailkarte bleibt selbstverständlich.

An alle noch einmal der Hinweis: Sollte sich unser Standort auf der Karte länger nicht aktualisieren oder zwischendurch auch mal ganz verschwinden, dann haben wir einfach gerade kein Internet, um etwas hochzuladen. Am Highway 1 und auf dem Weg nach Vegas ist das auf mehreren hundert Meilen der Fall. Das Ding ist ein Spielzeug und es funktioniert nicht immer. Kein Grund zur Veranlassung also. 🙂

Die Hotelplanung steht

So, was von hier sinnvoll zu buchen war, haben wir nach einer weiteren Marathonsitzung im Skype gebucht. Den feigen Mordanschlag (a.k.a. EZ8 Motel Old Town) unseres abgesprungenen Mitreisenden Ric haben wir gerade noch rechtzeitig bemerkt und storniert.

Im Laufe der nächsten Tage werde ich die einzelnen Hotels auf der Unterseite “Wo sind wir?” verlinken. Ich hadere noch, ob ich die Reisekosten aufliste oder ob ich mich entscheide, das gekonnt zu ignorieren.

Fazit Nr 1: Booking.com liefert zumindest für Kalifornien fast immer richtig gute Preise, kostenlose Stornierung und vor allem hilfreiche Bewertungen. Gute Sache.

Noch 14 Tage, mein CabinMax ist angekommen und irgendwer muss eine 64 Gb SDXC-Speicherkarte für den Fotoapparat mitbestellt haben. Heute 37 km mit dem Rad, eine Erkältung zieht am Horizont auf. Ich glaube ich sollte das Rad bis zum Urlaub stehen lassen. Gerade eine Fruchtfliege auf meiner Glatze erschlagen. Gute Nacht Welt.